Rüstwagen RW1

Rüstwagen RW1

Der Rüstwagen Größe 1 wird hauptsächlich bei der Technischen Hilfeleistung eingesetzt. An der hauptamtlich besetzten Wache am Jostenhof ist der größere Bruder, ein RW 2, stationiert. Der Löschzug erhielt dieses Fahrzeug im Jahr 1992 im Rahmen des erweiterten Katastrophenschutzes vom Bund. Nachdem dieser aufgelöst wurde, übernahm die Stadt Moers das Fahrzeug.

Wird die Feuerwehr-Bereitschaft I im Regierungsbezirk Düsseldorf alarmiert, um zu helfen, rücken wir auch mit unserem RW1. Das Fahrzeug ist dem Zug 5, der Logistik-Komponente zugeordnet. So waren Kameraden des Löschzuges Scherpenberg unter anderem beim Oder-Hochwasser in Magdeburg im Einsatz oder unterstützten bei Unwetter-Einsätzen in Ratingen, Mülheim und Münster.

Der RW 1 hat ein Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen und wird von einem 170 PS starken Dieselmotor angetrieben. Die hohe Bodenfreiheit macht den Unimog geländegängig.
Besetzt wird das Fahrzeug von drei Feuerwehrleuten – dem Maschinisten sowie einem Trupp. Neben Schere, Spreizer und Hebekissen finden sich in den Geräteräumen allerhand Gerätschaften, um schwere Lasten anzuheben, zu bewegen und abzusichern. Fest eingebaut ist eine Fünf-Tonnen-Seilwinde die über ein Nebengetriebe vom Fahrzeugmotor angetrieben wird. Damit lassen sich etwa verunfallte Pkw aus Gräben ziehen oder Bäume, die umzustürzen drohen, entwurzeln.

Die Fahrzeugdaten:

  • Funkrufname: Florian Moers 5 RW1 1
  • Besatzung: 1:2
  • Baujahr 1992
  • Fahrgestell/Aufbauhersteller: MB Unimog / Lentner